Logo billigerluxus.de
Kundensupport 02843-160554

Parkettboden - Aus alt mach neu mit unserem Parkettlack von Wilckens

03.07.2018 12:01

Der Entschluss ist gefasst – die nächste Renovierung steht an.

Alles ist geplant: die Tapeten wurden bestellt, der neue Teppich ist auch schon ins Auge gefasst und die Deko ist in der eigenen Vorstellung schon klar vor Augen.

Jetzt eigentlich nur noch die alten Tapeten und vor allem den alten Bodenbelag rausreißen und es kann losgehen. Aber was ist das? Ein wunderschöner alter Parkettboden erscheint unter dem schon in die Jahre gekommenen Teppichboden. Schön auf den ersten Blick - auf den zweiten Blick erkennt man Verfärbungen, Kratzer und Macken, die in ein neues Wohnambiente absolut nicht passen.

Aber der Boden ist viel zu schade, um ihn herauszureißen. Was also tun?

Ganz klar – abschleifen und unseren Parkettlack von Wilckens nutzen!

Hierzu ist wichtig zu berücksichtigen, dass der Untergrund sauber, trocken, fett- und rostfrei sowie tragfähig ist. Lose Anstrichteile und nicht tragfähige Altanstriche müssen entfernt werden.

Beim Abschleifen des Parketts sollten Sie zwingend eine Staubmaske tragen, da ansonsten kleinste Holz und Lackpartikel leicht in die Atemwege gelangen können.

Was ist Parkettlack?

Parkettlack ist eine wasserverdünnbare, farblose, glanzstabile Acrylat-Copolymer Dispersion.

Folgende Eigenschaften hat der Parkettlack von Wilckens:

  • Geruchsarm, da schadstoff- und lösungsmittelarm 
  • Glasklar auftrocknender, dauerelastischer Grund- und Deckanstrich 
  • Licht- und Wetterbeständigkeit
  • Strapazierfähiger Anstrich mit sehr guter Chemikalien- und Reinigungsmittelbeständigkeit. 
  • Eine schnelle Trocknung ermöglicht eine frühe Schleifbarkeit der Zwischenanstriche. 
  • In zwei Varianten erhältlich: Glänzend & Seidenmatt


Parkettlack von Wilckens - aus alt mach neu - jetzt kaufen

Wie erziele ich ein Topergebnis mit Wilckens Parkettlack?

Nachdem Sie den Untergrund, wie oben beschrieben, vorbehandelt haben, sollten Sie den Lack einmal gut durchrühren. Anschließend können Sie 1-2 Grundanstriche mit dem Wilckens Parkettlack, verdünnt mit ca. 5% Wasser, auftragen. Hier haben Sie die Möglichkeit, den Lack aufzustreichen, aufzurollen oder aufzusprühen. Nach sechs Stunden, sollten Sie die Zwischenanstriche anschleifen. Auch hier bitte eine Staubmaske tragen. Zum Schluss noch 2-3 Deckanstriche mit dem unverdünnten Wilckens Parkettlack auftragen und trocknen lassen.

Wie lange benötigt der Wilckens Parkettlack zum Trocknen?

Trockenzeit (bei 20°C, 65% rel. Luftfeuchtigkeit) :

  • Staubtrocken/grifffest: nach ca. 1 Stunde 
  • Überarbeitbar/schleifbar: nach ca. 6 Stunden 
  • Durchgetrocknet: nach ca. 24 Stunden 
  • Voll belastbar: nach ca. 5 Tagen

Bitte berücksichtigen Sie, dass niedrige Temperaturen und eine höhere Luftfeuchtigkeit die Trockenzeit verlängern.


Zur Verarbeitung des Lackes, können Sie unsere große Auswahl an Zubehör direkt mitbestellen.


So sind Sie nicht nur top ausgerüstet, sondern können auch direkt loslegen. Also Ärmel hochgekrempelt und ran an die Arbeit!

zurück zur Übersicht